iframe test

Dies ist ein Text mit a^2+b^2=c^2 Formel inline.

… und nochmal Formeln in der Zeile: \sum_{i=1}^{n}i = \frac{n\cdot(n+1)}{2} – funzt, oder?

Mathematik: das ist Freude am Denken! Und mathematisch denken kann jeder! Das bedeutet nämlich: Die eigene Vorstellungskraft entwickeln. Lösungen oder Lösungsideen sehen. Mit Vorstellungsobjekten gedanklich handeln. Abstrakte Strukturen visualisieren. Sachverhalte mathematisch präzise beschreiben. Sich vergewissern, dass eine Behauptung stimmt. Systematisch vorgehen. Im Prinzip kann hier jede/r ein paar Schritte damit weiterkommen.
In diesem Kurs wird deutlich, dass Mathematik eine Philosophie des Denkens ist. Wer an diesem Kurs teilnimmt, erhält seine regelmäßige Dosis an meditativen Denkaufgaben, spannenden Knobeleien und mathematischen Einsichten.
Die mathematischen Denkweisen erarbeiten wir uns gemeinsam in zwei Inhaltsgebieten: Arithmetik und Geometrie. Zahl und Operation, Raum und Form: Das sind die Umgebungen, in denen wir uns tummeln werden. Wir werden geometrische Figuren analysieren und mit Zahlen jonglieren. Satz des Pythagoras, Satz des Euklid: Wir werden mathematische Gesetzmäßgikeiten gemeinsam finden und beweisen. Anschaulich und formal.
Mathematik wird oft missverstanden als das Anwenden von Verfahren und das Auswendiglernen von Formeln. Das ist nicht Mathematik! Wie man Mathematik wirklich treibt, wie Mathematikerinnen und Mathematiker denken: das lernt man in diesem Kurs. Wir erforschen mathematische Sachverhalte und systematisieren diese, wir definieren Begriffe, wir stellen Vermutungen auf und beweisen diese, und wir verwenden unterschiedliche Darstellungen, um über mathematische Erkenntnisse zu sprechen.
Am 15. Oktober geht es los – melde dich an!

Schreibe einen Kommentar